Wer empfiehlt PROfertil®?

 

 


Prim. Univ.-Doz. Dr. Claus Riedl
Vorstand der Urologischen Abteilung, Landesklinikum Thermenregion Baden

Facharzt für Urologie

Unerfüllter Kinderwunsch ist in unserer Gesellschaft ein  zunehmend wahrgenommenes Problem. Dies liegt zum einen an einer in regionalen Studien nachgewiesenen Verschlechterung der Spermienqualität, möglicherweise durch schädigende Umweltfaktoren und  Lebensumstände, zum anderen besteht bei den meisten Paaren der Wunsch, die unfreiwillige Kinderlosigkeit  nicht als schicksalshaft hinzunehmen.  Daher gab es in den letzten Jahren eine Vielzahl von medizinischen Aktivitäten, um bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch doch eine Schwangerschaft  zu ermöglichen.
Ein Meilenstein war die Optimierung der In-vitro-Fertilisation. Viele Paare wünschen sich jedoch eine möglichst technikfreie natürliche Befruchtung.
Aktuelle und ältere Studien wiesen darauf hin, dass spezielle Nährstoffsupplementationen die Spermienqualität verbessern können. In der aktuellen Studie wurden nun erstmals nicht die Einzelstoffe, sondern eine Mischung von acht wichtigen Mikronährstoffen getestet, die ihre Wirkung in verschiedenen Phasen der Spermienentwicklung entfalten. Die Ergebnisse der Studie zeigen eindeutig, dass die Anzahl und Qualität der Spermien sowie deren Beweglichkeit und auch die Schwangerschaftsrate deutlich zugenommmen haben. Die Einnahme dieser Mischung von Mikronährstoffen ist daher für Männer mit verminderter Spermienqualität ein adäquates Mittel, um die Chancen auf die Erfüllung ihres Kinderwunsches deutlich zu erhöhen.